Unterwegs: Das Möbel, Wien

Posted by on Okt 21, 2014 in Orte

Vom Spielplatz der Kreativszene zu einem der wichtigsten Ausstellungsräume junger Möbeldesigner aus Österreich: Vor 16 Jahren öffnete Das Möbel als Café und erster Konzeptstore Wiens nach dem Motto ‘Essen, Trinken, Möbelgucken’. Seither bieten Lothar Trierenberg und sein Team Interessierten die Möglichkeit, neues Design im Gebrauch zu erleben.

dasmoebelAn jedem Stuhl, jeder Lampe und jedem Tisch baumeln  Preis- und Hinweisschildchen, die mit QR-Code versehen mehr über sich und ihre Herkunft verraten.

totaleinnennachaussen

moebelgeoquerWem gefällt, worauf er sitzt, kann wenige Straßen vom Café in der Burggasse 10, im gleichnamigen Geschäft, sein Lieblingsmöbel kaufen und mit nach Hause nehmen. Dabei gilt für alle Stücke: Möglichst lokal, praktikabel und in kleiner Stückzahl produziert.

lampetresen

Zu Anfang vorrangig ‘Made in Austria’, hat sich das Sortiment mittlerweile gehörig erweitert und so finden sich im Laden auf der Gumpendorferstrasse auch Möbel aus Deutschland, Tschechien und anderen zentraleuropäischen Ländern:

moebelgeschaeft

Anonyme Massenware aus Fernost muss dabei allerdings draussen bleiben. Neben der Prämisse, ausschließlich Qualitätsware ausstellen zu wollen, steht bei Lothar Trierenberg der unmittelbare Austausch mit Designern und Lieferanten an oberster Stelle, um die Persönlichkeiten der Möbel und ihrer Macher kennenzulernen.

schaukelpferd2schnürsenkellampe

Seine Kunden, zum großen Teil Wiederholungskäufer, wollen genau wissen, was sie erwerben und gegebenenfalls Änderungsvorschläge anbringen.

wohnzimmer KopieTransparenz und Funktionalität bestimmen auch die Aufteilung der Ausstellungsfläche: Das Möbel gliedert sich in Wohn-, Schlaf- und Esszimmer sowie Küche, Bad und Aussenbereich. 

trierenbergSeit 1998 Pionier in Sachen innovatives Design in Österreich: Lothar Trierenberg, Geschäftsführer des Cafés und Geschäfts Das Möbel.

www.dasmoebel.at

Fotos © Peter Becker